Ausstattung

Eine Auswahl der apparativen Ausstattung, die uns in 7 klimatisierten Klasse 4 Laserlaboren am Lehrstuhl zur Verfügung stehen:

Lasersysteme:

  • Femtosekunden High-Power Ti:Sa Laser kombiniert mit optisch parametrischem Oszillator (fs-OPO) und Frequenzverdopplung. Das Lasersystem deckt bei Pulslängen von etwa 120-200fs einen Wellenlängenbereich von 340nm-1600nm ab.
  • Picosekunden Ti:Sa Laser (680nm-1000nm)
  • Eigenbau Ti:Sa, 830nm, 500mW, 30fs
  • Nanosekunden Nd:YAG Laser kombiniert mit optisch parametrischem Oszillator (ns-OPO). Das Lasersystem emittiert ca. 5ns Pulse mit einer Wiederholfrequenz von 10Hz und Pulsenergien bis zu 800mJ. Es deckt einen Wellenlängenbereich von 355nm-2500nm ab.
  • Supercontinuum Light Source (450nm-2400nm)
  • Stabilisierte Halbleiterlaser (850nm) zur Erzeugung von THz Differenzfrequenzen mit photoleitenden Antennen
  • 100fs Faserlaser bei 1550nm mit integrierter Verzögerungsstrecke für Pump-Probe und THz Experimente (THz Erzeugung mit Photomischern) mit Wiederholraten im 100Hz Bereich

Spektroskopie/Detektoren:

  • Streak-Kamera mit 2ps Zeitauflösung im Synchroscanbetrieb; Slow Single Sweep Unit bis zu 20ps Zeitauflösung
  • Diverse optische Spektrometer mit thermischen und LN2-gekühlten Kameras und Einzelkanaldetektoren (LN2-Si-CCD, LN2-InGaAs-OMA, LN2-Ge-Detektor, …)
  • Optische Spektrumanalysatoren für den Wellenlängenbereich 350-1750nm
  • Supraleitendes Magnetkryostatsystem (4K-325K, 0-3.5T)
  • Raman-Spektrometer (Pumpwellenlänge 785nm)
  • Autokorrelationsmesssystem einschließlich FROG
  • Diverse USB-Spektrometer insbesondere für VIS and IR
  • Golay-Zelle/ pyroelektrische Detektoren für FIR

Bildgebung:

  • Konfokales Mikroskop (Selbstbau, Auflösung lateral: bis 500nm; axial: bis 4µm)
  • Kommerzielle und selbstentwickelte OCT Systeme
  • Digital holographisches Mikroskop (Selbstbau, Auflösung lateral: bis 1µm; axial: bis 20nm)
  • Linsenloses digitales holographisches Mikroskop (Selbstbau)
  • FMCW Radarsystem zur Bildgebung (Reflexion und Transmission) bei ca. 300GHz
  • Imaging-Kameras für den sichtbaren und infraroten Spektralbereich

Messtechnik:

  • Stokes-Polarimeter für Polarisationsmessungen mit 0,01% (10-4) Genauigkeit
  • Optische Leistungsmesser für verschiede maximale Leistungen
  • Spatial-Light-Modulatoren
  • Elektrischer Spektrumanalysator, Oszilloskope und HF-Messtechnik im GHz-Bereich
  • Lock-In Messtechnik

Prozessierung:

  • Plasmaätzanlage (derzeit eingebunden in Reinraum des ZHO Duisburg)
  • Bonder (Ultraschall-Ball-Wedge bzw. Deep Access Wedge-Wedge)

Sonstige Ausstattung:

  • Simulationssoftware (VirtualLab und Optialix)